Gute Platzierungen der Jetzendorfer Turnerinnen bei der Landesliga

In den zweiten Ligawettkampf der Landesliga drei und vier sind die Turnerinnen des TSV Jetzendorf in Pfuhl gut gestartet. Sie erreichten Platz vier und fünf und sicherten sich somit den Klassenerhalt.


In der Landesliga 4 starteten Magdalena Gollwitzer, Kaja Müsel, Michaela Möller, Anna Pfündl, Lisa Roithmayr und Anna-Lena Stiemer in der dritten Mannschaft des TSV in der Leistungsklasse drei. Hier dürfen jeweils vier Turnerinnen pro Gerät turnen und die drei besten Übungen zählen zum Endergebnis. Michaela kam an allen vier Geräten zum Einsatz und turnte sich an jedem Gerät in die Wertung. Sie begann als erste Turnerin am Schwebebalken mit einer sicheren Übung, steuerte am Boden 12,3 Punkte zur Mannschaftswertung bei und erturnte sich am Stufenbarren mit einer flüssigen Übung erstmals eine Wertung von über elf Punkten. Anna und Kaja zeigten ebenfalls gute Übungen am Zittergerät, mussten allerdings beide bei der einbeinigen ganzen Drehung jeweils einen Sturz in Kauf nehmen. Am Boden fand Anna nicht so richtig in ihre Übung, wie sie es eigentlich könnte. Zum Abschluss konnte sie dennoch eine gute Übung am Stufenbarren zeigen. An allen vier Geräten war Anna-Lena eine wichtige Stütze für die Mannschaft. Am Schwebebalken turnte sie erstmals die Verbindung Durchschlagsprung-Spreizsprung mit jeweils 180 Grad Spreizwinkel. Am Boden präsentierte sie eine wunderschöne Übung und erzielte erstmals eine Wertung von 14,25 Punkten in der LK 3. Auch an Sprung und Stufenbarren steuerte sie jeweils über 12 Punkte zum Mannschaftskonto bei. Lisa durfte zum ersten Mal in der Liga starten, zeigte eine sehr schöne Bodenübung und erzielte eine Wertung von 12,0 Punkten. Am Sprung über 1,25 m Sprungtischhöhe, zeigten Lisa und Magdalena jeweils einen guten Handstand-Überschlag. Magdalena turnte danach erstmals am Stufenbarren und erturnte an beiden Geräten wichtige Punkte für die Mannschaft. Zufrieden mit dem Wettkampf wurde es spannend bei der Siegerehrung, da die anderen Mannschaften immer schwer einzuschätzen sind. Umso größer die Freude über Platz drei mit nur 0,55 Punkten Abstand zu Platz zwei, wodurch sich die Mannschaft insgesamt Platz fünf und damit den Klassenerhalt ohne Relegation sicherte.
Mit 38,55 Punkten am Boden erzielten Michaela, Anna-Lena und Lisa sogar die beste Mannschaftleistung aller acht Mannschaften an diesem Gerät. Anna-Lena erturnte sich zudem die Höchstwertungen des Durchgangs an Sprung, Schwebebalken und Boden. Betreut wurden die Mädels von Hansi Winklmair und Lena und Susanne Glaser. Als Kampfrichter waren Tanja Rieß und Anna Schmeller für den TSV im Einsatz. Nun heißt es weiter an den Übungen feilen und neue, schwierigere Elemente für nächstes Jahr zu Erlernen.
Nach letztjähriger Relegation und Vermeidung des Abstiegs war im diesen Jahr das Ziel Klassenerhalt in der Bayerischen Turnliga Landesliga drei groß geschrieben. Um einen erneuten Relegationswettkampf vermeiden zu können, musste nach dem zweiten Wettkampftag in der Abschlusstabelle ein Platz unter den besten fünf Mannschaften erreicht werden. Nach dem ersten Wettkampf wurde mit Rang fünf bereits der Grundstein dafür gelegt, wobei der Abstand zwischen Rang drei und sieben lediglich vier Punkte betrug. Das hieß für das achtköpfige Team mit Sabrina Resech, Anna Wittmer, Fiona Kolbeck, Verena Reisner, Veronica Fischer, Carla Wüsche, Lisa Haferkorn und Nicole Plattner, dass sie sich am zweiten Wettkampf keinesfalls ausruhen konnten. Mit nur einem Sturz am Balken legten sie den Grundstein für einen soliden Wettkampfbeginn. Gefolgt mit guten Leistungen an Boden und Sprung konnte das Team schon etwas beruhigter an das letzte Gerät, den Barren, antreten. Mit voller Konzentration und dem Ziel des Klassenerhalts vor Augen erturnte sich die Mannschaft mit soliden Barrenübungen mit Platz vier die erwünschte Platzierung unter den besten fünf Mannschaften der Landesliga drei und erfüllte die Trainer Tanja Rieß, Alexandra Trox und Josef Kolbeck mit Stolz. Mit dieser tollen Leistung werden die Turnerinnen gestärkt in das zweite Halbjahr und in die kommende Liga Jahr starten.

Jetzendorfer Turnerinnen lassen Bundesstützpunkte hinter sich
In Mannheim fand der diesjährige Turn-Talentschulpokal des Deutschen Turnerbundes statt. Dezentral an drei Orten wurde dieser deutschlandweite Wettkampf ausgetragen. Dabei mussten sich die Jetzendorfer Turnerinnen der starken Konkurrenz aus den Bundesstützpunkten Mannheim und Stuttgart und dem Turnzentrum Karlsruhe sowie den Turnerinnen aus Ulm stellen.
Weiterlesen
TSV Jetzendorf erhält Auszeichnung für sehr gute Nachwuchsarbeit
in Turnen
Der TSV Jetzendorf hat sich für den Olympiazyklus 2021 – 2024 erneut um das Prädikat „DTB Turn-Talentschule“ beworben.Dieses Prädikat wird vom Deutschen Turnerbund an Vereine mit guter Nachwuchsarbeit verliehen.Nach intensiver Prüfung aller Bewerbungsunterlagen erhielt der TSV nun vom Deutschen Turnerbund die freudige Mitteilung, dass der Antrag bewilligt wurde. Auch für die nächsten drei Jahre darf der TSV Jetzendorf die Auszeichnung „DTB Turntalentschule“ tragen. Der Vorstand des ...
Trainings-und Übungsbetrieb eingestellt
in Turnen
Die Turnabteilung des TSV Jetzendorf stellt ab sofort  den kompletten Trainings-und Übungsbetrieb ein. Über die Wiederaufnahme werden sie rechtzeitig informiert. Egbert Will Abteilungsleiter Turnen
Saisonauftakt der Kunstturnerinnen
Qualifikation zur DJM geglückt Zum Start der Faschingsferien ging es für die bayerischen Turnerinnen ins beschauliche Tittmoning zu den Bayerischen Meisterschaften im Kunstturnen.Mit 12 Jahren entwächst man im Kunstturnen dem Pflichtprogramm und die Turnerinnen präsentieren Übungen nach den Internationalen Wertungsvorschriften des Kür des Code de Pointage.Außerdem geht es um die Qualifikation zu den Deutschen Jugendmeisterschaften, die im März ausgetragen werden.Lilli Bezjak startete ihren ...
BTV-Landeskader 2020
Der Kreis der TSV-Kaderturnerinnen hat sich 2020 noch einmal deutlich vergrößert. Mit insgesamt 10 Turnerinnen stellt der TSV Jetzendorf erneut mit Abstand die meisten Landeskaderturnerinnen in ganz Bayern.
Weiterlesen
Zweimal Qualifikation zum Landesfinale Bayernpokal
Fünf Mannschaften des TSV Jetzendorf waren beim Regionalentscheid Niederbayern/Oberbayern in Obing am Start.Die Jüngsten 10/11 Jahre und jünger mit Ida Betzin, Lisa Roithmayr, Carina Surajew, Finja Weingartner und Mathilda Winklmair turnten einen guten Wettkampf und verpassten leider den Sieg um 0,75 Punkte hinter den Mädels vom TV Obing.Auf den 4. Platz kam das Team in der Altersklasse 12/13 Jahre mit Magdalena Gollwitzer, Johanna Mayrhofer, Lena Öttl, Aimée Rawe und Carina Seitz.In der ...
Projekt neue Bodenfläche
Auf ein Neues -  bitte registriert euch unter folgendem link und werdet Fan unseres Crowdfunding-Projekts bei der VR-Bank!  Wir brauchen 50 Fans damit das Projekt scharf geschaltet werden kann und der Spendenmarathon für unsere neue Bodenfläche beginnt!!
Gold und Bronze beim Deutschlandpokal
Zum diesjährigen Deutschlandpokal verschlug es die Jetzendorfer Turnerinnen nach Gau-Odernheim in Rheinland Pfalz.Der Deutschlandpokal ist ein nationaler Vergleichswettkampf der Landesturnverbände. Dabei stellt jeder Landesturnverband eine Auswahlmannschaft in den einzelnen Altersklassen. Angeführt von Luna und Loane, den beiden Leaderinnen bei den Landesmeisterschaften, holte sich das Bayerische Team in der Altersklasse 10 den Titel. Team Nordrhein-Westfalen wurde 2., gefolgt vom Sächsischen ...
Geschwister Hujer in Schweinfurt erfolgreich
Aufgrund der Teilnahme am Festzug beim Landesturnfest in Schweinfurt konnten die Geschwister Hujer, Aktive des TSV Jetzendorf, nicht an der offiziellen Siegerehrung teilnehmen. Die Siegerehrung ist nun von Susanne Glaser, Trainerin und Verantwortliche für das Geräturnen weiblich im TSV Jetzendorf, nachdem endlich auch die Pokale den Weg nach Jetzendorf gefunden haben, nachgeholt worden.
Weiterlesen
TTS Jetzendorf gewinnt den Turn-Talentschulpokal
Die Turn-Talentschule Jetzendorf qualifizierte sich sowohl in der AK 9, als auch in der AK10 über die Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften, die im Mai ausgetragen wurden. Nach einer intensiven Vorbereitung ging es bereits am Donnerstag nach Buchholz in der Nordheide, nahe Hamburg gelegen.
Weiterlesen