TSV holt 9 Medaillen bei Bayerischen Meisterschaften

Der TSV Jetzendorf präsentierte sich beim ersten größeren Wettkampf in 2018 sehr erfolgreich. Am Samstag, dem 14.04.2018 fanden nahe Starnberg die Bayerischen Meisterschaften im Mittel-Distanz-OL statt und dabei errangen die TSV-Orientierungsläufer insgesamt

  • 1x Gold (ole)
  • 5x Silber (Lena, Kayla, Marcel, Leo, Kilian)
  • 3x Bronze (Kristin, Roger, Veikko)

Dieses Waldstück südöstlich von Starnberg hat es in sich: es wurde als erste OL-Karte in Oberbayern 1971 (in Vorbereitung der Olympischen Spiele von 1972 in München) von schwedischen Elite-Läufern kartiert, hier wurden schon Deutsche Meister gekürt, und nun nach 10 Jahren Abstinenz (Bayerische Meisterschaften Lang-OL 2008) mit der von bulgarischen Kartenaufnehmer überarbeiteten Karte wieder für einen Bayerische Meisterschaft benutzt. Die wechselnde Belaufbarket und Sichtverhältnisse, und die filigranen, eiszeitlichen Geländeformationen erfordern eine sehr hocht technischen Orientierungsfähigkeit.

Ole Baath holt Gold, Doppelsieg in H-14

Ole Baath hat seine Favoritenstellung in der Kategorie H-14 (als erst 12-jähriger) bestätigt und gewann in einer sehr guten Zeit. Zweiter wurde Leo Ritzenthaler (13) mit 2 1/2 Minuten Rückstand.

Silber für viele 

In fünf Kategorien ging die Silbermedaille an den TSV.

Die (zu) schwer konzipierte Bahn für die bis zu 12-Jährigen hatte es in sich. So waren weder Lena Baath (10) in der D-12 noch Marcel Montes (12, in H-12) zufrieden mit ihren Läufen, aber auch anderen machten Fehler. So reichte es diesen beiden für die Silber-Medaille.

Gleiches trift für Kayla Ritzenthaler (16) zu, die trotz einiger Fehler den zweiten Rang in der D15-16 errang. Es freut uns ungemein, das auch Kilian Irlinger (18) für seine solide, aber nicht fehlerfreie Leistung belohnt wurde: Silber in H17-18.

Kristin mit TOP-Form

Kristin Ritzenthaler (44) knüpft an Ihre früheren Weltklasse-Leistungen an. Die ehemalige Junioren-Weltmeisterin von 1991 (!) hat sich, seit Sie den OL in Jetzendorf wieder fand, ständig weiterentwickelt. Mit dem großen Ziel, der Teilnahme an der Master Welt-Meisterschaft im Juli in Kopenhagen/Dänemark, hat Sie sich aufgerafft und im Winter wieder konzentriert trainiert. So fiel die Entscheidung in der Damen-Hauptklasse zu starten nicht von ungefähr. Hier musste Sie sich nur den beiden Seeger-Zwillingen Mareike und Isabell (OLG Regensburg, Mitglieder das aktuellen Nationalkaders) beugen und errang mit weniger als 3 Minuten Rückstand die Bronze-Medaille in der Kategorie D19 Elite. Chapeau!

Bei den Senioren gab es versöhnliche Resultate mit jeweils Bronze-Medaillen von Roger Ebert (43) in der Kategorie H35- und Veikko Baath (54) in der Kategorie H45-.

Ergebnisse:

Samstag, 14.04.2018 Bayerische Meisterschaften im Mitteldistanz-OL PDF
S
onntag, 15.04.2018 Bayerncup-OL