8.Crosslauf des TSV Jetzendorf am 05.11.2017

Haben wir Glück mit dem Wetter? 

Nachdem in der Vorwoche noch ein heftiger Sturm über ganz Deutschlang gefegt war und auch einige Läufe abgesagt werden mussten, war auch bei uns Jetzendorfern die Frage nach einem günstigen Wetterfenster beherrschend. Die Prognosen waren günstig für unseren Sonntag-Vormittags Lauf, der um 10 Uhr startete.

Zunächst waren unsere Jüngsten am Start die nach einer LOWA-Stadion Runde zu einer weiteren kleinen Schlaufe bis ins Ziel nach 650m losspurteten. Eine anspruchsvolle Runde erwartete die Jugendläufer, die zunächst Bergab laufen mussten, aber dann vorbei am Recyclinghof eine heftige Rampe zu überwinden hatten. Auch unsere Lauffreunde aus Schönbrunn, meisterten diese Runde mit Bravour und wurden entlang der Strecke und im Ziel begeistert angefeuert und bejubelt (so der Bericht eines Begleitläufers).

Im Ziel und bei der Siegerehrung wurden an alle goldene lachende Medaillen verteilt, nein, nicht an alle, denn es gab Mehrfachstarter und wir wurden etwas von den Nachmeldungen überrascht.  Klauspeter Möhrlen, der Veranstalter mit seinem Organisationsteam versprach jedoch diese nachzureichen. Tamino Mittag, einer der Jetzendorfer Lauftalente startete gleich 3x (aufgrund seines Alters noch möglich) und gewann sowohl das Kinderrennen, als auch den Jugendlauf und die Staffel mit seinen Teammitgliedern.

Das Hauptrennen über 5,6km wurde dominiert von Thomas Mittag, der gleich von Anfang an die Spitze übernahm und sie auch nicht mehr abgab. Auch bei den Frauen bildete sich schnelle eine 3er Gruppe heraus, wobei Daniela Arthofer vom LG Kreis Dachau den Abstand schnell vergrößern konnte und mit 25:36 einen respektabeln Vorsprung herauslaufen konnte. Roswitha Schruf und Carmen Putz landeten auf Platz 2 und 3, dicht gefolgt von Berta Schiller, Miriam Dietrich und Susi Meidinger, die um die weiteren Plätze kämpften aber nur wenige Sekunden auseinander lagen Jürgen Haag vom SV Kasing und Christian Götz von LG Kreis Dachau komplettierten das Männer Siegerpodest. Bemerkenswert, Herbert Jany, immerhin mehr als 10 Jahre älter, schrammte nur 12 Sekunden am 3ten Rang vorbei. Die Staffel gewann das Team "2fast4you" der Jetzendorfer vor dem DJK Ingolstadt.

Für die Verpflegung am Start und Ziel sorgten v.a. unsere Helga und Beate, die mit frischem Obst und Kartoffelsuppe im Brötchen für unsere gute Stimmung sorgten. Im neu renovierten Vereinsheim bei der Siegerehrung wurden dann die üblichen Geschichten ausgetauscht und pünktlich bevor der Regen einsetzte waren sogar auch die Streckenabsperrungen geräumt.

Der TSVJ hofft, dass es allen Spaß gemacht hat und freut sich auf ein Wiedersehen in 2018, bleibt gesund und denkt an die Grundlage im Wintertraining.

Alle Ergebnisse finden sich in der angehängten Datei auf unserer Homepage.

Wir bedanken uns auch bei den Sponsoren, v.a. bei EDEKA Jetzendorf, Volksbank und Getränkeladen Hofer.